• Sieg für Van Summeren und Bont in der Hölle des Nordens

    Johan van Summeren vom Team Garmin Cervelo siegte bei Paris Roubaix, dem wohl härtesten Ein-Tages-Rennen der Welt. Der Belgier fuhr als Erster nach 27 Kopfsteinpflaster-Passagen und den berüchtigten 258km in das Velodrom von Roubaix ein.

    Mutig setzte sich van Summeren bereits 15km vor dem Ziel ab und konnte so nach einem waghalsigen Soloritt die Einfahrt ins Velodrom genießen. Der 30-Jährige gewann dieses Rennen völlig überraschend, war doch sein einziger größerer Sieg bislang die Polen-Rundfahrt 2007.

    c

    Van Summeren mit Sieg bei Paris Roubaix

    Keine Überraschung waren jedoch seine Schuhe. Johan van Summeren hat sich für das schwerste Radrennen der Welt für die Bont A One entschieden.

    Categories: Allgemein, Profi

    Schreibe einen Kommentar